Weibchen

Unsere Weibchen

Luna wurde samt Partner im Käfig im Wald ausgesetzt.
Im Juli 2020 entdeckte eine aufmerksame Spaziergängerin im Wald einen Kaninchenkäfig mit zwei Kaninchen. Die Tiere mussten dort schon eine Zeit lang gestanden haben.
Sie nahm die Tiere mit und meldete diese direkt dem zuständigen Tierschutzverein.
Für Lunas Partner waren die Strapazen aber zu viel, er verstarb leider einige Tage nach Auffinden.
Da Luna leider nicht mehr bei der Finderin bleiben konnte und der Tierschutzverein, dem die Tiere als Fundtiere gemeldet worden waren sich nicht zuständig sah, nahmen wir Luna in unsere Obhut.
Luna zeigte von Anfang an Auffälligkeiten an einem Auge, sie hat zudem leider eine Fehlstellung der Schneidezähne. Diese wurde behoben, Luna wird aber zukünftig regelmäßig zur Zahnkontrolle müssen. Das Auge wird seit einiger Zeit therapiert, es stellt sich jedoch keine Besserung ein. Zwischenzeitlich wurde das Antibiotikum umgestellt und wir müssen sehen, wie sich ihr Zustand weiter entwickelt. Ein CT des Kopfes ist mittlerweile nicht mehr ausgeschlossen.
Luna befindet sich derzeit in einer Pflegestelle in Hagen/Westfalen

Alter unbekannt — schwarz — Pflegestelle: NRW (Hagen)

Luna würde sich aber auch über eine Patenschaft freuen…

Anfrage stellen

Flitzers Mutter stammt aus einer Beschlagnahmung im Ruhrgebiet im Januar 2014. Mutter Flecki kam trächtig und völlig verschnupft zu uns.

Flitzer hat ihren Namen schon recht früh bekommen. Sie hat ihm nämlich alle Ehre gemacht.
Als Baby war sie immer überall die Erste und ging auch bei der Nestkontrolle gerne „flitzen“. Sie ist neugierig, aber kein Schmuser.

Sie sucht ein neues Zuhause entweder bei einem kastrierten Böckchen oder in einer Gruppe. Gerne auch zusammen mit Teilen ihrer Familie.

Flitzer ist Schnupfenträger und wird daher nicht zu gesunden Kaninchen vermittelt!

geb. 26.01.2014 — graubraun — Pflegestelle: NRW (Menden)

Flitzer würde sich aber auch über eine Patenschaft freuen…

Anfrage stellen

Spookys Mutter stammt aus einer Beschlagnahmung im Ruhrgebiet
im Januar 2014. Mutter Flecki kam trächtig und völlig verschnupft zu uns.

Spooky ist eine recht schüchterne Häsin. Sie hält sich meist zusammen mit ihrem Bruder Öhrchen im Hintergrund, lässt „die anderen mal machen“. Sie mag menschliche Nähe nicht wirklich.

Sie sucht ein neues Zuhause entweder bei einem kastrierten Böckchen oder in einer Gruppe. Gerne auch zusammen mit Teilen ihrer Familie. Spooky ist Schnupfenträger!

geb. 26.01.2014 –braun-weiß — Pflegestelle: NRW (Menden)

Spooky würde sich aber auch über eine Patenschaft freuen…

Anfrage stellen